Pattaya Cricket Club (PCC) gegen The Warriors - Runde 5 der Pattaya-RST Indoor Cricket League - 23 Nov 2020

Pattaya Cricket Club (PCC) gegen The Warriors - Runde 5 der Pattaya-RST Indoor Cricket League - 23 Nov 2020

Von Clive Rogerson

Runde 5 der Pattaya-Rugby School Thailand Indoor Cricket League wurde in der Rugby School Thailand, Banglamung, gespielt. Die 5th Runde ermittelte die endgültigen Platzierungen und damit, welche Teams für das Finale antreten würden.

 

Der PCC hatte kein Recht, dieses Spiel zu gewinnen. Die Warriors haben extrem gut gebowlt, aber sie schenkten dem PCC das Spiel mit einer fehlerhaften Feldarbeit in einem ausgedehnten letzten Over und der PCC gewann mit dem letzten Ball mit drei Runs.  

 

Himmet und Socrates übernahmen die ersten 3 Overs. Es wurden mäßige Fortschritte gemacht, aber Matt Harkness bowlte Himmet im ersten Over für 11 Runs. Wez Masterton hielt die Schlagmänner mit 3 Punktbällen im Zaum, ließ aber immer noch Wides für 9 Runs durchgehen. Simon Weatherill machte den größten Fortschritt, indem er Sokrates zweimal auslaufen ließ, was aber 15 Runs pro Over kostete. 35 Runs wurden addiert, aber 15 durch Strafen für verlorene Wickets wieder entfernt, was einen sehr mittelmäßigen Start für die Warriors bedeutete. In den nächsten 3 Overs fügten Ramesh (15) und Sunil (8) stetig Runs hinzu, aber Sunil wurde von Bernie Lamprecht und Matt Harkness in aufeinanderfolgenden Overs gebowlt, was den Gesamtfortschritt der Warriors begrenzte. 41 zu 5 nach 6 Overs war ein eher enttäuschender Punktestand, aber vertretbar. Chetan (19) und Sadesh (16) änderten all das. Sie griffen die PCC-Bowler (Wez Simon und Trevor) an und brachten 40 Runs ohne Verlust zustande, unterstützt von einer schlechten Feldarbeit des PCC, die einige Bounds durchließ. Die Warriors beendeten ihr Innings mit 81 zu 5, was kein sicherer Sieg war und sie würden mit Geschick verteidigen müssen.

 

PCC eröffnete die Schlagserie mit Wez Masterton und Bernie Lamprecht. Sie sahen sich dem Tempo und der Genauigkeit von Socrates, Himmet und Sadesh gegenüber. Runs waren schwer zu bekommen und Wez schaffte nur 4, während er vom Wicket-Keeper Chetan gefangen wurde. Es war wahrscheinlich der beste Fang des Turniers. Bernie wurde mit 10 Punkten in den Eisen gehalten, schaffte es aber durch schlechtes Fielding, 2 Boundaries zu schlagen. 13 zu 1 nach 3 Overs war kein guter Start. Simon (13) und Trevor (9) schlugen sich gut gegen die gleichen Bowler, als sie ihre Wickets behielten und mit Hilfe einiger Extras 31 addierten. 3 Runs Vorsprung nach 6 Overs und nichts drin. Das letzte Schlagpaar Luke Stokes und Matt Harkness mussten ihre Wickets behalten und kein Risiko eingehen. Nun, das geschah nicht. Das Tempo und der Swing von Sadesh warf Luke und Matt in einem Over. Jetzt war der PCC in großer Bedrängnis und sah der Niederlage ins Auge. Chetan erzielte 18 Runs und sorgte für einen Hoffnungsschimmer, aber konnte der PCC ein Wunder vollbringen und 26 Punkte im letzten Over erzielen? Sadesh bowlte. Einige Runs und ein No-Ball Full-Toss, bei dem Luke gebowlt wurde, waren eine echte Enttäuschung für den PCC. Ein weiterer No-Ball mit Byes, gefolgt von panischem Fielding, führte zu einem 9-Run-Hit von Luke. Ein Unentschieden mit 2 Bällen vor Schluss. Spannend bis zum Schluss. Ein Punkt und 3 mit dem letzten Ball. PCC gewinnt mit 3 Runs und sichert sich Platz 4.th Platz im Turnier und ein finales Play-off gegen LOTB.  

Weitere Spiele des Abends waren RST Vipers gegen RST Pythons, die Pythons gewannen mit 13 Runs. RST Cobras v Lords of the Beers (LOTB), LOTB gewann mit 12 Runs. Die RST Vipers führen die Tabelle mit 116 Punkten an, die RST Pythons sind Zweiter mit 97 Punkten, LOTB sind Dritter mit 95 Punkten, PCC sind Vierter mit 90 Punkten. Die Warriors sind 5th mit 79 und schließlich RST Cobras mit 61. Die Finals - 1st v 2ndusw. wird am 30. November stattfinden.

 

Senden
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)