Pro-Demokratie-Aktivisten beginnen 1TP6Mit einem Marsch zur Deutschen Botschaft in Bangkok werden hier Updates und Berichterstattung veröffentlicht

Bangkok -

Wichtig: Dies ist eine Entwicklungsgeschichte und wird im Laufe des the-Abends aktualisiert. Bleiben Sie auf thauf dieser Seite für neutrale, unvoreingenommene Updates zu the Veranstaltungen. Live-Updates finden Sie am Ende der Seite the unten auf this, während das the Ereignis weitergeht.

Eine Gruppe von Pro-Demokratie-Aktivisten schwoll heute, am 26. Oktober, ab 15:00 Uhr vor dem Samyan Mitrtown Einkaufszentrum in Bangkok an, um sich auf einen Marsch zur deutschen Botschaft vorzubereiten, der wie geplant um 17:00 Uhr stattfinden sollte.

Vor der Pro-Demokratie-Kundgebung versammelte sich gegen 13:00 Uhr eine Gruppe von Anhängern der Royalisten vor der deutschen Botschaft, um einem Vertreter der Botschaft eine Petition zu überreichen, in der sie erklärten, wie sie der Meinung waren, dass die Anhänger der Pro-Demokratie falsche Anschuldigungen über die Monarchie und die thailändische Regierung über die sozialen Medien verbreitet hätten und die deutsche Regierung aufforderten, beide Seiten des Problems zu betrachten.

Die Bereitschaftspolizei ist an der Botschaft eingetroffen und hat vor dem Eingang der Botschaft Verkehrsbarrikaden und Stacheldrahtzäune errichtet, kurz nachdem die ultra-royalistische Gruppe ihre Versammlung um 14:00 Uhr beendet hatte.

Der Marsch an diesem Abend zielt darauf ab, eine umstrittene Petition bei den deutschen Behörden einzureichen, um zu prüfen, ob Seine Majestät der König die deutsche Souveränität verletzt hat, indem er seine Macht auf seinem Territorium ausübte, so eine Online-Erklärung der Vereinigten Front der Thammasat Universität und Demonstration.

In der Zwischenzeit hat die deutsche Botschaft in Thailand ein offizielles Schreiben verschickt, in dem sie die Meinungsfreiheit unterstützt und die Botschaften der friedlichen Demonstranten in der Botschaft heute begrüßt.

Die Demonstranten bewegen sich nun in Richtung Rama IV und gehen zur deutschen Botschaft in der Sathon Road, wo sie von einer Gruppe von Polizeibeamten angetroffen werden, die die Menge auffordern, sich bis 17:30 Uhr aufzulösen, da die Versammlung nicht genehmigt sei. Die Gruppe ignorierte die Anweisungen und bestand darauf, weiter zu ihrem Ziel zu marschieren.

Fotos: Freie Jugend, Thai Enquirer, Reuters

Senden
Benutzer-Bewertung
5 (3 Stimmen)