Thailands Nationaler Sicherheitsrat schlägt offiziell vor, den Notstandsbeschluss bis Ende Juli zu verlängern

Thailand -

Auf einer Pressekonferenz heute Nachmittag im Anschluss an ein Treffen mit dem Nationalen Sicherheitsrat und Premierminister Prayut Chan O'Cha sagte General Somsak Rungsita, Generalsekretär des Nationalen Sicherheitsrates (NSC), dass der NSC offiziell vorschlagen werde, den Dringlichkeitserlass bis Ende Juli zu verlängern.

Der Vorschlag würde auf einer großen CCSA-Sitzung am Montag, dem 29. Juni, beraten und im Falle seiner Annahme dann am Mittwoch, dem 30. Juni, vom thailändischen Kabinett endgültig gebilligt werden.

Obwohl es sich hierbei um einen "Vorschlag" handelt, zeigt dieser wichtige erste Schritt und die Zustimmung des NSC, dass es nun fast sicher erscheint, dass der Erlass, der strenge Strafen für Regelverstöße um den Erlass herum enthält, um einen weiteren Monat verlängert wird. Der Erlass verleiht dem Premierminister und der CCSA auch weitreichende Befugnisse zur Kontrolle des Landes in einer Notsituation.

General Somsak erklärte gegenüber der thailändischen Presse, dass die Verlängerung des Erlasses wegen der kritischen Wiedereröffnung der risikoreichsten Veranstaltungsorte in Phase Fünf, die am 1. Juli beginnen soll, notwendig sei. Er erklärte, dass die derzeit geltenden Gesetze es der Regierung nicht erlauben würden, angemessen zu reagieren, falls es zu einem Ausbruch von Covid-19 käme, da die letzte Phase der Restriktionen aufgehoben würde. Er erklärte ferner, dass in Phase Fünf nicht nur die Schulen wieder aufgenommen würden, sondern dass auch dies ein weiterer Bereich sei, der Anlass zur Sorge gebe.

Darüber hinaus ermöglicht das Dekret eine zentrale Verwaltungs- und Leitungsebene, die ohne das Dekret nicht zur Verfügung steht. Wenn das Dekret zu früh aufgehoben wurde, gab es laut Somsak die Sorge, dass einige Provinzgouverneure Regeln oder Vorschriften gegen den "Rat" der CCSA anpassen würden. Er sagte auch, dass der Erlass jederzeit aufgehoben werden könne, wenn es aufgrund der letzten Phase der Freigabe von Maßnahmen zu keinem Ausbruch von Covid-19 käme.

Die Pattaya News stellt fest, dass keine Verlängerung des Erlasses vor der Kabinettssitzung am Dienstag offiziell werden würde.

Senden
Benutzer-Bewertung
3 (5 Stimmen)