Alle thailändischen Nationalparks werden aufgrund des Covid19 Coronavirus ab 25. März landesweit geschlossen

Bangkok 12:30 Uhr - 

Der Minister für natürliche Ressourcen und Umwelt hat angeordnet, alle Nationalparks ab dem 25. März landesweit zu schließen, bis sich die Situation mit dem neuen Covid-19 Coronavirus verbessert hats.

Am 23. März enthüllte Herr Warawut Silpa-archa, Minister für natürliche Ressourcen und Umwelt, dass bei einem Treffen des Verwaltungsministeriums die schwierige Entscheidung getroffen wurde, alle Parks landesweit zu schließen.

Diese Entscheidung wird aufgrund der vielen Menschen getroffen, die sich nach ihrer Entlassung in den Parks massenhaft versammelt haben, wobei landesweit Millionen von Menschen arbeitslos geworden sind.

In den vergangenen Tagen gab es in vielen Parks einen Besucherrekord, da Tausende von Menschen das Land besuchen, was in erster Linie auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass viele andere Orte, die man besuchen kann, geschlossen sind und es nichts zu tun gibt. Dies hat Besorgnis darüber ausgelöst, dass sich die Menschen nicht, wie von der thailändischen Regierung gefordert, angemessen sozial distanzieren.

Davon ausgenommen sind Strände, die öffentliches Land sind und eine Anordnung des Innenministeriums erfordern würden.

Senden
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)